Inhalt des Warenkorbs: -
Versandkosten:kostenlos
Lieferzeit:maximal 2 Tage
Warenkorb anzeigen...
Download
Bestellen
 
Anleitung
Projekte
Versandkosten
Zahlungsarten
Lieferzeit
Kundeninfo
Datenschutz
Impressum

Beschriftungen erzeugen

  • Mit Estlcam kannst du schnell und einfach Beschriftungsgravuren erzeugen...
  • Den Button zur Aktivierung der Funktion findest du am linken Fensterrand...
  • Daraufhin öffnet sich dieses Dialogfenster:


  • Text:
    • Deinen Text kannst du in die große Textbox eintippen...
    • Kurz darauf erscheint automatisch eine Vorschau im rot umrandeten Textrahmen des Hauptfensters...
     

  • Schriftart:
    • In der Liste links oben kannst du die Schriftart auswählen...
    • Es gibt in Estlcam zwei grundsätzlich sehr verschiedene Schriftarten:
      • Echte Gravurschriften:
        Diese findest du am Anfang der Liste mit den Namen "Estlcam Gravur..."
        Sie bestehen aus einfachen Linienzügen mit konstanter Strichbreite und lassen sich sehr schnell fräsen...
      • Standardschriften:
        Der Rest der Liste enthält die auf deinem Computer installierten Schriftarten. Diese Schriften können von Estlcam auf verschiedene Arten zum fräsen aufbereitet werden und haben gegenüber den Gravurschriften diverse Vor- und Nachteile auf die ich weiter unten etwas näher eingehe...
     


    • Mit diesem Button kannst du die Schrift Fett formatieren...
    • Das geht allerdings nur bei Standardschriften.
      Bei Gravurschriften erreichst du einen ähnlichen Effekt durch die Wahl des Fräserdurchmessers...


    • Mit diesem Button kannst du die Schrift kursiv formatieren...
     

  • Schriftgröße:
    Anders als bei gedrucktem Text muss man beim fräsen einiges beachten um Texte sauber gravieren zu können:

    • Gravurschriften:
      Bei Gravurschriften wird das Aussehen der Schrift extrem vom Verhältnis von Fräserdurchmesser zu Schriftgröße bestimmt:
      Fräser im Vergleich zur Größe zu dünn
      Fräser und Größe passen zueinander
      Fräser im Vergleich zur Größe zu dick

      Der brauchbare Bereich liegt bei etwa 5:1 bis 10:1 Schriftgröße zu Fräserdurchmesser - die Gravurschriften eignen sich damit für relativ kleine Schriftgrößen...
       
    • Standardschriften:
      Bei Standardschriften hängt es davon ab ob du einen normalen oder spitzen Fräser verwendest. Bei normalen Fräsern sind in der Regel Verhältnisse von mindestens 20:1 Schriftgröße zu Fräserdurchmesser nötig während mit spitzen Fräsern auch sehr filligrane und detailgetreue Texte erzeugt werden können. Details findest du unten bei den Umwandlungsoptionen für Standardschriften...
     

  • Zeilenabstand:
    • Falls dir der Zeilenabstand zu eng oder zu weit ist kannst du das über dieses Feld korrigieren...
     

  • Gravurtiefe:
    • In diesem Feld kannst du einstellen wie tief der Text gefräst werden soll...
     

  • Texte ausrichten:

    • Rechteckiger Text:
      • Mit diesen Buttons kannst du deinen Text linksbündig, mittig, rechtsbündig oder im Blocksatz ausrichten.
      • Durch einen Klick oder ziehen am linken, oberen und unteren Rand des Textrahmens kannst du den Text verschieben...
      • Die Breite des Rahmens kannst du durch ziehen am rechten Rand ändern...
       
    • Kreisförmiger Text:
      • Mit diesem Button kannst du deinen Text kreisförmig ausrichten...
      • Durch einen Klick oder ziehen am Zentrum kannst du den Mittelpunkt verschieben...
      • Den Durchmesser kannst du durch ziehen am Kreis ändern...
      • Und den Startwinkel durch ziehen an der Startlinie...
       

  • Umwandlungsoptionen für Standardschriften:
    Die folgenden Funktionen sind nur für Standardschriftarten nutzbar:

    Gravur auf dem Umriss:
    • Die Buchstaben werden einfach entlang ihrer Silhouette gefräst - das Innere bleibt "hohl"...
    • Die Wirkung hängt stark vom Verhältnis Schriftgröße zu Fräserdurchmesser ab. 20:1 bis 30:1 sieht meist recht vernünftig aus, darunter laufen die Gravuren häufig ineinander und machen die Schrift unleserlich...
    • Tip: Verwende bei umfangreicheren Texten erst einmal diese Option, da sie die Vorschau recht schnell berechnet...

    Gravur außen neben dem Umriss:
    • Sehr änlich wie oben, allerdings wird die Fräsbahn ähnlich der Funktion "Teil" außen um die Silhouette gelegt...
    • Ist das Verhältnis von Schriftgröße zu Fräserdurchmesser zu klein überschneiden sich die Fräsbahnen und bringen die Radiuskorrektur durcheinander - das Ergebnis wird dann sehr schlecht...

    Gravur innerhalb des Umrisses:
    • Wiederum recht ähnlich zu oben, allerdings wird die Fräsbahn ähnlich der Funktion "Ausschnitt" in die Silhouette gelegt...
    • Tip: Bei manchen Schriften mit relativ gleichmäßigen Liniendicken kannst du durch geschickte Abstimmung von Fräserdurchmesser zu Schriftgröße manchmal dafür sorgen, dass das Innere der Schrift vollständig weggefräst wird ohne dafür die zeitaufwändigere nächste Funktion verwenden zu müssen...

    Buchstaben räumen:
    • Diese Funktion erzeugt jeden Buchstaben als vollständig ausgefräste Tasche - er ist also innen nicht mehr hohl und wirkt so wie du ihn vom Bildschirm her gewohnt bist...
    • Allerdings gilt auch hier, dass die Schriftgröße ausreichen muss um an keiner Stelle die Fräsbahnen überschneiden zu lassen - sonst funktioniert es nicht...
    • Schriften mit markanten Ecken werden entsprechend dem Fräserradius verrundet - je kleiner der Fräser im Verhältnis zur Schriftgröße, desto originalgetreuer, allerdings steigt die Fräsdauer für das Räumen dadurch stark an...

    Buchstaben als Inseln innerhalb einer rechteckigen Tasche:
    • Das Gegenstück zur letzten Funktion - die Buchstaben bleiben erhaben stehen während außen herum alles weggefräst wird...

    Gravieren mit spitzem Gravierstichel:
    • Mit dieser Funktion kannst du Schriften mit sehr hoher Detailtreue fräsen - allerdings wird dafür ein Gravierfräser benötigt...
    • Während bei den anderen Funktionen die Schriftgröße möglichst groß sein sollte kannst du hiermit sehr feine Texte erzeugen...
    • Allerdings gibt es auch ein paar Haken:
      • Die maximale Strichbreite der Schrift darf den Durchmesser deines Gravurfräsers nicht überschreiten...
      • Die Frästiefe richtet sich nach der Strichbreite und dem Spitzenwinkel des Fräsers - große Schriftgrößen und fette Schriftarten bedeuten tiefe Fräsungen...
      • Das zu beschriftende Material muss absolut eben aufgespannt werden - ist es uneben taucht der Fräser unterschiedlich tief ein und erzeugt damit falsche Linienbreiten...
 
  • Text zerlegen:
    Diese Option bestimmt wie der Text nach Klick auf OK behandelt werden soll:
    • Wenn die Option inaktiv ist wird der Text als zusammenhängendes Objekt gespeichert. Du kannst ihn später erneut auswählen und Text, Schriftart und Formatierungen ändern. Alles was du damit aber außerhalb des Textdialoges anstellst (z.B. verschieben, rotieren etc.) geht verloren sobald du den Text erneut auswählst...
    • Ist die Option aktiv wird der Text in seine einzelnen Elemente zerlegt. Den Text selbst, die Schriftart und Formatierungen kannst du nicht mehr ändern, allerdings hast du jetzt Zugriff auf die einzelnen Gravuren und kannst sie dauerhaft manipulieren...
     

  • Christian Knüll / Heidelbergerstr. 6 / 74746 Höpfingen / Deutschland / christian@estlcam.de